Bildeigenschaften

In diesem Dialog werden unterschiedliche Detailinformationen zum aktuellen Bild angezeigt. Hierzu gibt es die folgenden Reiter:

EXIF-Daten
Bildquelle
Sichtbarkeit
Objektbeschreibung
Bildrechte
Herkunft

Auf den Reitern EXIF-Daten, Objektbeschreibung und Herkunft dienen die Schaltflächen mit dem Pfeil () zur Nachselektion: Mit Linksklick werden alle Bilder in der Datenbank gezeigt, die im zugehörigen Wert übereinstimmen. Mit Rechtsklick öffnen Sie den Dialog zur detailliertern Angabe der Suchkriterien für die Nachselektion.

EXIF-Daten

Auf diesem Reiter sehen Sie die EXIF Daten, die zum aktuellen Bild in der Datenbank abgespeichert sind.

EXIF Daten werden beim Import eines Bildes in die Bilddatenbank automatisch aus dem Bild gelesen und in der Datenbank zur späteren Suche abgelegt. Sie können die automatisch eingetragenen Werte aber auch manuell korrigieren.

Bildquelle

Auf diesem Reiter wird die Bildquelle mit Zusatzinformationen angezeigt. Standardmäßig wird Digitalbild vorbelegt. Sie können aber auch Dia, Papierbild oder Kunstwerk als Quelle festlegen. Je nach Wahl der Quelle sind zusätzliche Attribute anzugeben. So braucht man zur Verwaltung eines analogen Dias auch die Angabe des Magazins und der zugehörigen Dianummer. Bei einem Papoierbild ist das Album und die Seite im Album anzugeben, wo das Bild zu finden ist. Bei einem Kunstwerk muss ein Künstler, der Name des Motivs und ein Datum des Kunstwerks anzugeben.

Sichtbarkeit

Mit der Sichtbarkeit wird festgelegt, wer ein Bild (oder ganze Bildmengen) mittels pixafe Classic oder dem Webserver sehen kann. Beim Einsatz der Personal Edition (ohne Webserver) kann der Umstieg auf die Web Edition vorbereitet werden, indem die Sichtbarkeiten der Bilder für zukünftige Benutzer des Webhzugangs eingestellt wird.

Zur Freigabe von Bildern zu Benutzergruppen müssen zunächst Sichtbarkeitsgruppen festgelegt werden. Hierbei handelt es sich um einen einfachen Namen mit einer Beschreibung wie beispielsweise privat, öffentlich, Freunde, Kollegen.

Sichtbarkeitsgruppen können dann Bildern zugeordnet werden. Dies erfolgt auf dem aktuell gezeigten Reiter Sichtbarkeit durch einfache Auswahl der entsprechenden Gruppe (Anhaken). Die ausgewählte / angehakte Gruppe wird damit sofort dem aktuellen Bild zugewiesen (die Änderung braucht nicht separat gespeichert zu werden).

Ein Bild kann mehreren Gruppen gleichzeitig zugeordnet werden, etwa um das Bild sowohl Freunden, als auch Kollegen zeigen zu können. Hierzu wären dann bei den Gruppen Freunde, Kollegen die Haken zu setzen.

Man kann auch Gruppen von markierten Bildern gleichzeitig auf einmal mit passenden Bildgruppen verknüpfen. Hierzu dient die Funktion markierte beschriften. Es sind also zunächst die betreffenden Bilder zu markieren, um sie dann mittels Markierung - Bearbeiten - Beschriften mit den erforderlichen Sichtbarkeitsgruppen zu versehen.

Als letzten Schritt muss noch die Zuordnung von Sichtbarkeitsgruppen zu Benutzern bzw. Benutzern des Webservers erfolgen. Hierzu dienen die Dialoge Benutzerrechte verwalten für Zugriffe mittels pixafe Classic und Benutzereinstellungen für die Benutzer des Webservers, die mittels Browser auf die Datenbank zugreifen.

Wenn Sichtbarkeitsgruppen sowohl Bildern, als auch Benutzern (Web- oder Classic-) zugeordnet wurden, kann die somit festgelegte Beschränkung der Sichtbarkeit von Bildern für Benutzer aktiviert werden, indem in den Einstellungen die Option Sichtbarkeit von Bildern beschränken.

IPTC Daten

IPTC steht für International Press Telecommunications Council, der einen weltweiten Standard für die Beschreibungen, Verschlagwortungen und Urheberangaben von Digitalfotos festgelegt hat. Bildagenturen verwenden die direkt in der Bilddatei gespeicherten IPTC-Daten, zur einfachen Verwaltung der Bilder, denn damit können die Beschreibungsinformationen ohne weitere Zusatzdateien transportiert werden.

Da die mit IPTC Daten beschrifteten Bilder auf unterschiedlichen Computern und Betriebssystemen verwendet werden auf denen sich die verfügbaren Zeichensätze (Codepages) unterscheiden können, sollten deshalb in den Einträgen keine Umlaute verwendet und stattdessen ae, oe, ue, sz/ss benutzt werden. Sofern spezielle Zeichen in diesen Daten vorliegen, werden sie von pixafe ausgefiltert, um Verunreinigung der Beschreibungsdaten in der Datenbank z.B. in den Schlagworten oder Ortsangaben zu vermeiden. Dabei werden die IPTC Daten selbst nicht verändert, nur die für die Befüllung der pixafe-Daten genutzten Informationen werden entsprechend gereinigt. Neben der Entfernung von diesen Sonderzeichen werden zudem Personennamen in das geforderte Format Vorname,Nachname konvertiert.

Mit diesem Dialog können die IPTC-Attribute eines Bildes gepflegt werden. Mit der Schaltfläche () können alle Eingaben in dem Dialog gelöscht werden.

Es stehen die folgenden drei Kategorien von Informationen zur Verfügung:

Beim Export Ihrer Bilder aus haben Sie sogar die Möglichkeit, eine Abbildung zu definieren, die es erlaubt, IPTC-Daten in verschiedene IPTC-Felder eines Bildes zu schreiben.

Objektbeschreibung

Auf dieser Registerkarte finden sich die IPTC Daten der Subkategorie Objektbeschreibung.

Mit der Schaltfläche () können Sie den Autor (Fotograf) aus der Hauptmaske in dieses IPTC Feld übernehmen. Mit der Schaltfläche () werden alle IPTC Daten zum aktuellen Bild aus der Datenbank gelöscht. Sie können auch ein spezielles Mapping für die IPTC Daten definieren. Hierzu dient der Link IPTC-Mapping festlegen.

Zu Details zu den Metadaten beachten Sie bitte den Abschnitt zu IPTC Daten, die IPTC Feldbeschreibung und die Photoshop-Dialoge

Bildrechte

Auf dieser Registerkarte finden sich die IPTC Daten der Subkategorie Bildrechte.

Mit der Schaltfläche () können Sie den Autor (Fotograf) aus der Hauptmaske in dieses IPTC Feld übernehmen. Mit der Schaltfläche () werden alle IPTC Daten zum aktuellen Bild aus der Datenbank gelöscht. Sie können auch ein spezielles Mapping für die IPTC Daten definieren. Hierzu dient der Link IPTC-Mapping festlegen.

Zu Details beachten Sie bitte den Abschnitt zu IPTC Daten, die IPTC Feldbeschreibung und die Photoshop-Dialoge

Herkunft

Auf dieser Registerkarte finden sich die IPTC Daten der Subkategorie Herkunft.

Mit der Schaltfläche () werden alle IPTC Daten zum aktuellen Bild aus der Datenbank gelöscht. Sie können auch ein spezielles Mapping für die IPTC Daten definieren. Hierzu dient der Link IPTC-Mapping festlegen.

Zu Details beachten Sie bitte den Abschnitt zu IPTC Daten, die IPTC Feldbeschreibung und die Photoshop-Dialoge

Photoshop-Dialoge

Fotografen nutzen oft z.B. Photoshop, um die IPTC-Daten zu einem Bild abspeichern. Dazu müssen für jedes Bild Daten in den folgenden sechs Dialogen erfasst und abgespeichert werden. Für diesen mühsamen Arbeitsschritt bietet besonders gute Unterstützung. Die Verschlagwortung, Kategorien, das Bilddatum, der Name des Fotografen etc. werden von in die Bilder eingetragen. Und die Erfassung der Daten erfolgt zum Teil automatiosch, bzw über die vielen dazu unterstützenden Funktiionen wie z.B. Massenbeschriftung, CSV-Beschriftung und Autoinsert.

IPTC Feldbeschreibung

Die Abbildung von -Daten auf die Photoshop-Dialoge zur Erfassung der IPTC-Daten ist in der folgenden Tabelle beschrieben:

Attribut Photoshop-Dialog Beschreibung Datentyp pixafe-Dialog
Objektbeschreibung (caption) Objektbeschreibung Bildbeschreibung, wer ist abgebildet: Vor- und Nachname, Alter und Funktion; das Ereignis, das fotografiert wurde; bei Gegenständen eine genaue Beschreibung. Beispiel: Der Münchner Olympiaturm in der Abenddämmerung im Herbst 2000 Zeichen Bildbeschreibung in der pixafe-Hauptmaske
Fotograf (autor) Objektbeschreibung Name des Fotografen, der das Bild fotografiert hat 32 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Objektbeschreibung, Eingabefeld Autor.
Überschrift (headline) Objektbeschreibung Kurzform der Bildbeschreibung, die als Überschrift an das Bild geklebt werden könnte. Zum o.a. Beispiel passend wäre hier z.B. Olympiaturm in der Abenddämmerung 255 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Objektbeschreibung, Eingabefeld Überschrift.
besondere Hinweise (special instructions) Objektbeschreibung Gibt es Probleme mit den Persönlichkeitsrechten, müssen Personen geblentet werden. Gibt es besondere Honorarforderungen? Aber auch: hat die Aufnahme technische Besonderheiten (Digitalkamera, Bild ist gewollt dunkel oder farbstichig) oder Veröffentlichungseinschränkungen? 255 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Objektbeschreibung, Eingabefeld Besondere Hinweise.
Schlagwort Stichwörter Hier können beliebige Schlagwörter angegeben werden, die dazu verwendet werden, um das Bild wiederzufinden. Ein Schlagwort hat max 60 Zeichen. Beispiele für die o.a. Beschreibung Olympiaturm,Turm,Bauwerk beliebig viele Schlagwörter a max. 60 Zeichen pixafe Hauptmaske, Eingabefeld: Schlagworte
Kategorie Kategorien Hier können beliebige Kategorien angegeben werden, die dazu verwendet werden, um das Bild wiederzufinden. Eine Kategorie hat max 60 Zeichen. Beispiel für die o.a. Beschreibung Bauwerk beliebig viele Kategorien a max. 60 Zeichen pixafe Hauptmaske, Eingabefeld: Kategorien
Dringlichkeit Kategorien Die hier angegebene Dringlichkeit ist für die Bearbeitung des Bildes gedacht. Die Bedeutung der hier möglichen Zahl ist: 0(=hoch),2,3,4,5(=normal),6,7,8(niedrig) Zahl zwischen 1 und 8 IPTC-Bildattribute, Reiter Objektbeschreibung, Eingabefeld Dringlichkeit.
Name des Autors (byline) Bildrechte Wer hat die Bildbeschriftung geschrieben? An wen kann man sich bei Nachfragen wenden? 32 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Bildrechte, Eingabefeld Name des Autors.
Titel des Autors (byline title) Bildrechte Titel desjenigen, der unter Name des Autors angegeben wurde. Das kann ein akademischer Grad sein oder aber auch eine Berufsbezeichnung wie Chefredakteur. 32 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Bildrechte, Eingabefeld Titel des Autors.
Bildrechte (credit) Bildrechte Wer bekommt das Honorar? 32 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Bildrechte, Eingabefeld Bildrechte.
Quelle (source) Bildrechte Zum Beispiel die Email Adresse desjenigen, der das Bild zur Verfügung stellt oder die Adresse der Website desjenigen, der unter Bildrechte angegeben wurde. 32 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Bildrechte, Eingabefeld Quelle.
Objektname (object name) Herkunft Name des Fotos z.B. Olympiaturm im Herbst 64 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Herkunft, Eingabefeld Objektname.
Erstellt am (date created) Herkunft Datum, an dem das Foto aufgenommen wurde TT.MM.JJJJ - Tag, Monats und Jahresangabe durch Punkte getrennt. Die Datumsangabe befindet sich auf der pixafe Hauptmaske: Foto vom:
Ort (city) Herkunft In welcher Stadt ist das Bild aufgenommen worden? 32 Zeichen Auf der pixafe Hauptmaske können im Feld Ortebeliebige Ortsangaben gemacht werden, wie z.B. München,Olympiapark,Bayern,Deutschland. Die IPTC-Ortsangabe verlangt, dass nur ein Ortsname mit bis zu 32 Zeichen angegeben wird. Dieser wird daum auf dem Dialog IPTC-Bildattribute, Reiter Herkunft, Eingabefeld Ort angegeben. Dabei kann einer der Orte ausgewählt werden, der bereits in der pixafe Hauptmaske angegeben wurde.
Staat/Provinz (state) Herkunft In welcher Region (Bundesland, Staat) wurde das Bild aufgenommen? 32 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Herkunft, Eingabefeld Staat
Land (country) Herkunft In welchem Land ist das Bild aufgenommen worden? 64 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Herkunft, Eingabefeld Land
Auftraggeber Code Herkunft Ein 32 Zeichen langer Code des Auftraggebers. 32 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Herkunft, Eingabefeld Auftraggebercode
Copyrightvermerk Copyright & URL Ein Vermerk zum Copyright wie (C) 2004 Alexander Ramisch 128 Zeichen IPTC-Bildattribute, Reiter Bildrechte, Eingabefeld Copyrightvermerk